Event Details

Surfen steht für Freiheit. Mit dem Motorrad über die wunderschönen Landstrassen der Schweiz zu fahren auch. Deswegen ist es nur klar, dass OANA sich mit einer der passendsten Marken in diesem Bereich zusammentut, um dieses Gefühl zu zelebrieren.

 

 

Am Anfang einer Partnerschaft steht immer das gegenseitige Kennenlernen. Bei Triumph und OANA ging dies ziemlich locker über die Bühne. Sofort hat man sich gefunden und freut sich auf die Zusammenarbeit. An vorderster Front bei Triumph steht Alexandre Laplace – ein Bike Liebhaber wie aus dem Bilderbuch. Beim grossen Opening hatten wir Zeit, ihm einige Fragen zu stellen.

 

Alex, was ist deine Funktion bei Triumph?

Ich bin Marketing Manager bei Triumph Motorcycles Switzerland.

 

Was macht Triumph als Marke aus?

Ich könnte natürlich stundenlang über die Geschichte unserer Marke reden aber wichtig zu erwähnen ist, dass Triumph eine der ältesten Motorradmarken der Welt ist. 1902 hat damals alles begonnen. Unsere Produktpalette besteht heute aus 3 Modellreihen, Modern Classics (Bonneville, Thruxton, Scrambler, Bobber, Speedmaster…), Adventure (Tiger 800 & Tiger 1200) und Roadsters bzw. „Naked Bikes“ (Street Triple 765 & Speed Triple 1050). Die berühmteste Triumph aller Zeiten ist bestimmt die Bonneville, die 1959 auf den Markt kam und gehört seitdem zu unseren Ikonen und gilt als Symbol der heutigen Retro-Welle und hat auch die ganze Café Racer-Szene inspiriert. Ende der 1950er- und in den 1960er-Jahren begeisterten Triumph-Motorräder Zuschauer in vielen Hollywood-Filmen, unter anderem in Filmen mit Steve McQueen, Marlon Brando oder Clint Eastwood und heutzutage zeigen immer noch zahlreiche Schauspieler, Sportler ihre Liebe für die englischen Twin & Triple-Motoren. Triumph war auch immer im Rennsport-Bereich tätig und gewann mehrere Geschwindigkeitsweltrekorde. Ab 2019 wird sogar Triumph exklusiver Motoren-Lieferant der Moto2TM-Weltmeisterschaft. Und das ist noch nicht alles… Im 2019 geben wir richtig Gas!

 

Welches ist dein Lieblingsbike? Und warum?

Schwierige Frage… Mein erstes Bike wird bestimmt für immer die Nummer 1 sein. Direkt nach meinem Start bei Triumph Motorcycles habe ich mir eine Scrambler 865 gekauft und komplett umbauen lassen. Zum Schluss hatte ich MEIN Bike, so wie ich es mir vorgestellt hatte. Das Customizing gehört zu der Triumph-DNA und das ist eben das Schöne an unseren Modern Classics, man kann sie quasi unbegrenzt personalisieren. Jetzt denke ich aber bereits an das nächste Projekt auf Basis einer Scrambler 1200, die in den nächsten Wochen offiziell enthüllt wird.

 

Was bedeutet Surfen für dich?

Bis jetzt hatte Surfen eigentlich keine grosse Bedeutung für mich. Ich bin eher ein Bergmensch. Aber trotzdem als Snowboard- und Skifahrer fand ich das Surfen immer cool, hatte aber nie die Gelegenheit es auszuprobieren. Es hat sich aber letztes Wochenende zum ersten Mal ergeben.

 

Warst du schon mal auf einer Citywave?

Am letzten Sonntag nach dem OANA-Brunch habe ich zum ersten Mal versucht auf dem Brett zu stehen. Ich gebe zu…. Mein Stil war nicht der allerschönste, aber ich fand das Gefühl richtig geil und eines ist sicher, es wird nicht das letzte Mal sein.

 

Auf was dürfen sich die Besucher vom OANA und die Kunden von Triumph bezüglich der Partnerschaft freuen?

Mit dem Team von OANA habe ich uns gleich verstanden. Surfen und Töff-Fahren stehen beide für Freiheit daher möchten wir beide Welten verbinden. In der Agenda für nächstes Jahr stehen bereits paar Aktivitäten wie Produkt-Präsentation von den kommenden Triumph-Neuheiten 2019, Corner-Shop mit Triumph-Bekleidung, Ride-Outs und paar Überraschungen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf diese Partnerschaft!

 

Ein passendes Schlusswort?

Ich werde unseren Nick Bloor, CEO von Triumph Motorcycles zitieren:
“We are chasing the same thing as our riders THE PERFECT RIDE.
This is our passion and our obsession.”
#FORTHERIDE

Wann
Eintritt