Event Details

Dass die Faszination fürs Surfen an keine Altersklasse gebunden ist, wurde mir in den letzten Wochen mehr als klar. Seit der Eröffnung der stehenden Welle in Luzern habe ich bereits alles gesehen: Von klein zu gross über Männlein zu Weiblein oder eben von 10 bis 70 Jahre alt. Einfach jeder taucht nach seinem ersten Versuch auf der Welle mit einem Lachen auf dem Gesicht aus dem Wasser auf.

 

Wenn Leidenschaft professionell werden soll.

Die Schweiz verfügt über wahrlich viele leidenschaftliche Surfer und Surferinnen. Aber was passiert, wenn man Surfen als professionelle Sportart betrachtet? Hier kann die Schweiz im internationalen Vergleich leider nicht wirklich mithalten. Das ist auch keine grosse Überraschung: Wo will man in der Schweiz denn schon Surfen lernen?

Das soll sich aber ab sofort ändern: Mit der Eröffnung der stehenden Welle in Luzern steht plötzlich eine Trainingsstätte zur Verfügung. Und zwar das ganze Jahr über – jeden Tag. Hier haben bereits die Kleinen die Möglichkeit, erste Erfahrungen auf dem Surfbrett zu machen und sich Skills anzueignen, die beim Surfen im Meer sicher einen Vorteil bieten. Doch reicht dies, um eine Generation von professionellen Schweizer Surfern und Surferinnen heranwachsen zu sehen?

 

Richtig fördern und fordern.

Realistisch gesehen wird es wohl nicht reichen, nur auf einer stehenden Welle zu trainieren. Aber: Es macht irrsinnig viel Spass! Und warum nicht vom ständigen Wettbewerb und dem ganzen erfolgsorientiertem Handeln wegkommen? Wäre es nicht sinnvoller, den kleinsten Besuchern beizubringen, was Surfen wirklich bedeutet: Mutig sein, an seine Grenzen zu gehen und ein Gefühl von unmittelbarer Freiheit zu erleben. Die Verbindung zum Element Wasser fördern, das Gleichgewicht trainieren und sich gegenseitig zu unterstützen. Es sind die Werte, Gefühle und Emotionen, die hier im Vordergrund stehen. Und dies der nächsten Generation mitzugeben kann auf keinen Fall verkehrt sein. So werden wir also ziemlich sicher nicht in die Weltrangliste kommen, dafür haben wir aber viele glückliche Surfer zuhause in der Schweiz. Und genau darauf kommt es an.

 

Kids Surfing School im OANA.

Jeden ersten Mittwochnachmittag im Monat nimmt die nächste Surfgeneration die Welle im OANA in Beschlag. In der Kids Surfing School erhalten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren ein professionelles Coaching, bei welchem der Spass nicht zu kurz kommt. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 45 CHF – darin inklusive ist eine Theorielektion, Surfen, Balance Training und ein gemeinsames Zvieri.

Wann
Eintritt